Nachfolge souverän gestalten!

Welche Ziele verfolgen Banken in der Nachfolgesituation ihres Firmenkunden?

Mittelständische Unternehmen oft der maßgebliche Erfolgstreiber in der Region

Insbesondere für kleinere und mittlere Regionalbanken, oft aus dem genossenschaftlichen Finanz- oder dem Sparkassenverbund stellen mittlere Unternehmen die maßgebliche Ertragsquelle im Firmenkundengeschäft dar. Mit dem Verlust solcher Schlüsselunternehmen – etwa weil die Unternehmensnachfolge nicht stringent genug vom Unternehmer verfolgt wird – kann die Eigenständigkeit oder gar Existenz mancher Regionalbank in Frage gestellt werden. Die mit dem Wegfall eines solchen maßgeblichen Firmenkunden verlorengehenden Arbeitsplätze wirken sich weiterhin auch auf das Privatkundengeschäft der Bank oder Sparkasse aus. Die Attraktivität der Region leidet mit jedem Wegfall, der Wert von Grundpfandrechten schwindet. Jedes regionale Finanzinstitut hat danach ein vitales Interesse an dem Erhalt eines bedeutenden Firmenkunden, der damit verbundenen Arbeitsplätze ihrer Privatkunden und regelmäßig auch an dem Cross-Selling-Potenzial aus der Vermögensanlage des abgebenden Unternehmers nach einem erfolgreichen Verkauf seines Unternehmens. Dementsprechend alert sind die Firmenkundenbetreuer der Regionalbanken und Sparkassen schon seit geraumer Zeit und bringen das Thema bei sich bietender Gelegenheit zur Sprache. Die Problematik ist also im Regelfall seit Jahren bekannt, man ist sich einig, dass etwas gemacht werden muss, es wird Hilfestellung zugesagt.

Bei der Begleitung von Nachfolgesituationen steht einer Regionalbank oder Sparkasse im Regelfall allerdings nur ein eingeschränkter Spielraum zur Verfügung, da die dazu erforderlichen persönlichen Ressourcen und meist auch die fachlichen Voraussetzungen nicht in ausreichendem Maße vorhanden sein werden. Die Bank wird aber eines leisten können: einen persönlich wie fachlich geeigneten Berater oder gar Projektmanager zu benennen und den Kontakt herzustellen. Wir stehen für ein informelles Erstgespräch jederzeit zur Verfügung!

AM Angebot

  • Im Rahmen einer Kooperation richten wir branchenorientiert aus:

    • Fortbildungsveranstaltungen
    • Informationsveranstaltungen
    • Einzelcoaching
    • Workshop
    • Orientierungsberatung
  • Am Ende sind wir Dienstleister des Unternehmers, aber unser Angebot an Banken und Sparkassen im Vorfeld lautet:

    • Absolute Vertraulichkeit
    • Unbedingte Diskretion
    • Größtmögliche Sensibilität
    • Umfassende Situationsanalyse
    • Keine Präferenz für ein Verkaufsmandat
    • Offen für alle zielführenden Lösungen